Termine Ausbildung Ausrüstung Funktionen Arbeitsmaterialien Verlinkte Homepages Sitemap
Startseite Ausbildung Grundausbildung 2018-2

Ausbildung


Grundausbildung 2018-2 Grundausbildung 2018 Grundausbildung 2016 Grundausbildung 2015-2 Grundausbildung 2015 Grundausbildung 2014-2 Grundausbildung 2014 Grundausbildung 2013 Grundausbildung 2012 Grundausbildung 2011 Grundausbildung 2010 Grundausbildung 2009 Grundausbildung 2008

Kontakt Haftungsausschluss Impressum

Grundausbildung 2018-2

Am Wochenende 06. und 07.l Oktober 2018 war es wieder soweit: Der zweite diesjährige Grundlehrgang für Kampfrichter in der Leichtathletik fand im Stadion in Ibbenbüren-Schierloh statt.

Sie lassen jetzt laufen – springen – werfen: Die neuen Leichtathletik-Kampfrichter, die den Grundlehrgang erfolgreich absolviert haben. Das Referententeam des Kreisleichtathletikausschusses Steinfurt-Tecklenburg, Thomas Budde und TV Jahn-Trainerin Dörthe Lange, erläuterte den überwiegend selbst aktiven Leichtathleten und Trainern zunächst die wesentlichen Regeln der internationalen und nationalen Wettkampfbestimmungen in der Theorie. Der Deutsche Leichtathletikverband stellt dazu jährlich aktualisierte Lehrgangsunterlagen zur Verfügung.

Im Stadion wurde das Erlernte an den Wettkampfanlagen umgesetzt. Gültige und ungültige Versuche müssen erkannt werden; insbesondere beim Speerwurf eine schwierige Aufgabe. Schließlich ist der Versuch nur gültig, wenn der Speer zuerst mit der Metallspitze den Boden beführt. Konzentration und eine gute Beobachtungsgabe sind da wichtig.

Neben den Sicherheitsanforderungen insbesondere beim Diskus- und Speerwurf lag ein Schwerpunkt der praktischen Übungen auf der Auswertung der Wettkampfprotokolle. Welche Athleten kommen ins Finale; wie ist das bei gleichen Leistungen? Die Vielzahl der Altersklassen führt teilweise zu unterschiedlichen Anforderungen und Messverfahren. So springen z. B. die unter 12-jährigen beim Weitsprung aus der Zone, während die Älteren das nur 20 cm breite Brett treffen müssen. Im Hochsprung wird jede neue Höhe erneut eingemessen und die Latte entsprechend ausgerichtet.

Zum Abschluss des Lehrgangs wurde das Erlernte in einem Test schriftlich abgefragt. Der Kreisleichtathletikausschuss gratuliert allen Teilnehmenden; sie alle haben bestanden und können nun ihr Wissen in praktischen Einsätzen vertiefen.

Das Referententeam bedankt sich bei den Teilnehmenden für die aktive Mitarbeit; es hat viel Spaß gemacht.

Die Fotos zeigen Übungen zur Einmessung einer Hochsprunglatte, die Erläuterung des Regelwerks beim Kugelstoßen sowie das konzentrierte Arbeiten bei der Auswertung der Wettkampflisten.
Fotos: (C) Thomas Budde

Link zur Auswertung des Testergebnisses. [124 KB]

Druckbare Version



www.kampfrichter.flvw-kla3031.de